Kater Whiskey als Fotomodel

Ja wer lässt sich denn da ganz plötzlich auf der Fensterbank blicken? Ein kleiner Garfield-Verschnitt? Nein! kater Whiskey der wohl erfahren hat dass hier jemand mit ner Kamera rumläuft der nur so auf Motive wartet! Also schnell die Kamera ausgepackt und eine spontane Fotosession mit Whiskey eingelegt, der wohl schon viel Erfahrung als Model sammeln konnte. Gut zu sehen an seinen Professionell wirkenden Posen.

Exif:

Aperture: f/4.0
Shutterspeed: 1/1250 sec
ISO: 400
Focal Length: 100mm
Flash: no




Exif:

Aperture: f/4.5
Shutterspeed: 1/800 sec
ISO: 400
Focal Length: 150mm
Flash: no
Advertisements

3 Kommentare zu “Kater Whiskey als Fotomodel

  1. Simone Becker schreibt:

    Hallo Timo,
    das sind wunderschöne Bilder geworden.
    Bei den Models und dem Fotografen ja auch keine Frage!
    Freue mich auf mehr!

    Grüße von oben

  2. Lia schreibt:

    Habe auch schon versucht Katzen zu fotografieren und fand es verdammt schwierig. Meine wollte nicht still halten und ist ausserdem noch schwarz, was auf den Bildern dann meistens wie ein Wurmloch aussieht.
    Aber zu deinen Bildern: Das erste gefällt mir von der Pose der Katze her sehr gut. Für meinen Geschmack ist es aber etwas sehr von oben herab geschossen.Denke wenn du die Kamera auf der selben höhe wie den Kopf deiner Katze (finde ihren Namen übrigens ziemlich originell) hättest, würde es besser wirken.

  3. Danke für den Tipp. Du hast vermutlich recht. Ich erwische mich immer wieder, wie ich beim Fotografieren zu wenig in die Knie gehe und dem Bild dann meist ungewollt eine solche Optik gebe. Am besten klebe ich an meinen LCD einen Notizzettel mit passendem Memo an mich selbst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s